Die Wirkung von Zink
 

Zink zählt zu den lebensnotwendigen Spurenelementen für den Stoffwechsel von Lebewesen. Zink ist Bestandteil von vielen  Enzyme und erfüllt im Körper viele Funktionen.

Zink gehört zu den Fatburnern, da es eine Schlüsselrolle im Zucker-, Fett- und Eiweißstoffwechsel einnimmt.  Zink wirkt als Blutzuckerregulator und fördert die Fettverbrennung und hält dabei den Insulinspiegel gleichzeitig niedrig.

Darüber hinaus ist Zink beteiligt am Aufbau der Erbsubstanz und dem Zellwachstum.

Auch viele Hormone und das Immunsystem benötigen Zink für ihre Funktion. Auch für die Wundheilung ist das Vitamin unverzichtbar.

Zink kann im Körper nicht gespeichert werden. Aus diesem Grund muss es regelmäßig von außen zugeführt werden. Ein Zinkmangel ist in westlichen Ländern nicht selten


Zink ist reichlich in folgenden Nahrungsmitteln zu finden:

  • Alle rote Fleischsorten
  • Fisch
  • Meeresfrüchte
  • Vollkornprodukte
  • Weizenkeime
  • Linsen
  • Erbsen
  • Milch und Milchprodukte
  • Käse
  • Cashewnüsse, Erdnüsse
  • Pilze
  • Hefen