Abnehmen mit Trennkost - Die Trennkost-Diät
 

Trennkost für sich alleine ist keine Diät sondern eine Ernährungsform, die der Gesunderhaltung des Menschen dienen soll. Die Trennkost wurde vor fast 70 Jahren von Dr. Howard Hay entwickelt.

Entsprechend der Trennkost-Theorie sind die Lebensmittel in zwei Gruppen (Säure- und Basenbilder) einzuteilen. Eiweiß- und kohlenhydrathaltige Lebensmittel  müssen getrennt verzehren werden um den Wirkungsgrad der Verdauung zu fördern. Die Trennkost besagt, dass Eiweiß eine stark saure Umgebung im Magen benötigt um optimal verdaut zu werden. Kohlenhydratreiche Nahrungsmittel benötigen dagegen neutral bis alkalische Verdauungssäfte.

Die Kernaussage der Trennkost von Dr. Hay lautet, dass wenn Kohlenhydrate (Stärke, Zucker) und Eiweiße (Fleisch, Fisch, Käse, Eier) in einer Mahlzeit gemeinsam verzehrt werden, es zu Verdauungsstörungen kommt, da die Verdauungssäfte nicht gleichzeitig alkalisch und sauer sein können. In diesen Verdauungsstörungen sah Dr. Hay die Ursache für eine Vielzahl an Krankheiten.


Beurteilung der Trennkost:

  • Durch die Trennung von Kohlenhydraten und Eiweiß entstehen keinerlei Vorteile.
  • Die von Dr. Hay angenommenen chemischen Verdauungsgesetze wurden widerlegt.
  • Die Gesundheitsversprechen sind nicht haltbar.
  • Die Trennung von Eiweiß und Kohlenhydraten in Mahlzeiten ist schwierig und sinnlos.  
  • Auch wenn die zugrunde liegende Theorie nicht mehr dem Stand der Wissenschaft entspricht, spricht nicht dagegen sich nach den Regeln der Trennkost zu ernähren, falls dies gewünscht wird.


Erfolgreich abnehmen mit der Tennkost-Diät?

Die Trennkost-Diät ist eine Diät wie jede andere, nur das dabei die Grundsatze der Tennkost-Theorie berücksichtigt werden. Wie bei jeder Diät kommt es darauf an, die Kalorienaufnahme langfristig zu senken und eine langfristige Ernährungsumstellung zu erreichen.