Die "angebliche" Max-Planck-Diät
 

Die Max-Planck-Diät existiert schon seit den 80er Jahren und verbreitet sich seitdem ungehemmt. Früher als Fotokopie, heutzutage meist als E-Mail.

Um es gleich zu sagen, die Max-Plank-Diät war ein Witz, den sich vor einigen Jahrzehnten jemand geleistet hat. Der Witzbold nahm den Namen von einem renommierten Forschungsinstitut (Max-Plank-Institut, die österreichische Version beruft sich auf das "Institut für Ernährungswissenschaften) um Vertrauen zu schaffen.

Danach ergänzte er die Versprechen, die alle Abnehmwilligen hören wollen: "Bei strikter Einhaltung von einem sehr einfachen Ernährungsplan wird eine Gewichtsreduktion von 9 KG in zwei Wochen versprochen." Darüber hinaus verspricht die Max-Plank-Diät eine Stoffwechselveränderung, die sicherstellt, dass man in den nächsten 3 Jahren nicht mehr zunimmt.

Sowohl das Max-Plank-Institut als auch das Institut für Ernährungswissenschaften distanzieren sich von der Diät.

Erfolgreich abnehmen mit der Max-Planck-Diät?

Die Versprochene Gewichtsreduktion von 9 Kilogramm in zwei Wochen ist nicht zu erreichen.  Darüber hinaus gehört die Max-Plank-Diät eindeutig zu den ungesunden Diäten. Die empfohlene Ernährung enthält viel zu viel Eiweiß, zu viel Cholesterin, zuwenig Ballaststoffe, Vitamine und Mineralstoffe. Sie belastet die Nieren stark. Die versprochene Stoffwechselveränderung tritt nicht ein, da sie unmöglich ist.