Die Wirkung von Cholin
 

Cholin spielt eine wichtige Rolle für den Fettmetabolismus in der Leber. Cholin ist wichtig für den Transport von Triglyceriden und anderen Fetten aus der Leber in das Körpergewebe. Es sorgt so dafür, dass die Fettverbrennung funktioniert.

Es wird behauptet, das bei einem ausreichend hohen Cholin-Spiegel in der Regel keine Figurprobleme auftreten.

Cholin wird in den Nerven und im Gehirn zu Acetylcholin umgewandelt. Acetylcholin gehört zu den Neurotransmittern, die Emotionen und das Verhalten steuern Eine ausreichende Versorgung mit Cholin ist somit wichtig um Lern- und Gedächtnisstörungen zu vermeiden.

Der menschliche Organismus kann Cholin selbst herstellen, allerdings nur bei der richtigen Ernährung. Cholin wird im Darm mit Hilfe von Methionin, Serin, Folsäuren und Vitamin B12 aufgebaut. Die Aminosäuren Lysin, Methionin und Serin sind in Fisch, Fleisch, Eiern und Käse enthalten und Folsäuren in grünem Blattgemüse sowie Bierhefe. Das Vitamin B12 ist in Fleisch, Fisch, Leber und Milchprodukten reichlich zu finden.

Nahrungsmittel sind aber auch eine gute Quelle von Cholin. Cholin aus der Nahrung wird hauptsächlich von der Leber aufgenommen.

Cholin findet man in vielen Lebensmitteln. Trotzdem ist die tägliche Zufuhr von Cholin niedrig.

Nahrungsmittel mit hohen Cholinkonzentrationen:

  • Rindsleber
  • Hühnerei
  • Erdnüsse
  • Rindfleisch
  • Blumenkohl
  • Eisbergsalat