Die Wirkung von Ballaststoffen
 

Ballaststoffe sind nützliche Helfer bei einer Diät. Auch wenn Ballaststoffe keine Fatburner sind helfen sie beim Abnehmen. Ballaststoffe können von dem Körper nicht verdaut werden und liefern daher fast keine Kalorien. Nur ein geringer Anteil der Ballaststoffe werden durch Darmbakterien zulegt und so werden einige Kalorien aufgenommen. Die Kalorienmengen sind aber zu vernachlässigen.

Ballaststoffe füllen daher den Magen ohne dass sie Kalorien liefern. Es kommt so zu einem lang anhaltenden Sättigungsgefühl.  Daher ist eine ballaststoffereiche Ernähung vorteilhaft, wenn bei einer Diät häufig Hunger auftritt. Außerdem stimulieren Ballaststoffe die Darmmuskeln und sorgen somit für eine verstärkte Darmtätigkeit. Das bedeutet, dass die Nahrungsmittel schneller durch den Darm befördert und ausgeschieden werden.

In vielen pflanzlichen Nahrungsmitteln sind reichlich Ballaststoffe enthalten, so z.B. in Obst und Gemüse oder auch in Vollkornprodukten.

Bei einer Zuführung von Ballaststoffen in trockener Form, z.B. Haferkleie, Weizenkeime, Ballaststoff-Tabletten ist es besonders wichtig viel zu trinken, da sonst die Ballaststoffe nicht richtig quellen können. Dies würde die gegenteilige Wirkung hervorrufen und kann, besonders bei Ballastatofftabletten, sogar zu einem gefährlichen Darmverschluss führen.