Atkins Diät
 

Atkins Diät

Die Atkins Diät wurde in den 70er Jahren von Dr. Atkins entwickelt.
Versprochen wird ein Abnehmen ohne zu Hungern. Der Eiweiß- und Fettverzehr ist uneingeschränkt erlaubt. (z.B. Fleich, Fisch, Käse, Eier, Butter) Nur kohlenhydratreiche Lebensmittel müssen gemieden werden. (z.B. Nudeln, Kartoffeln, Reis, Brot, Süßigkeiten, Kuchen und auch Obst und Gemüse)

Die Atkins Diät gliedert sich in drei Stadien:

  1. Einführungsphase. Die ersten 14 Tage: Erlaubt sind 100 Gramm Eiweiß, das entspricht ca. 400g Fleisch, nicht mehr als 20 Gramm Kohlenhydrate und 75 Gramm Fett.
  2. Gewichtsreduktionsphase: Jetzt sind ca. 30 Gramm Kohlenhydrate am Tag erlaubt. Das entspricht einem Glas Limonade oder zwei Scheiben Brot.
  3. Konsolidierungsphase: ca. 120 Gramm Kohlenhydrate sind erlaubt.

Vitamin- und Nahrungsergänzungsmittel werden zur Vermeidung von Mangelerscheinungen empfohlen. Ebenso Sport und Bewegung.


Erfolgreich abnehmen mit der Atkins-Diät?

Die Erfolge bei der Atkins-Diät sind gut. Problematisch ist, dass die Atkins-Diät erheblich den Körper belastet und vor allem langfristig gesundheitschädlich ist.

  • Die extreme Zufuhr an Fett kann zu Arteriosklerose und zu Herz-Kreislauferkrankungen führen.
  • Zu wenig Ballaststoffe
  • Die Nieren werden nuch die eiweißreiche Nahrung belastet.