Die Wirkung von ACTH
 

Das Adrenocorticotropes Hormon (ACTH) ist ein körpereigenes Stresshormondas von der Hirnanhangsdrüse (Hypophyse) abgegeben wird und auf die Nebennierenrinde wirkt. Es bewirkt dort u.a. die Ausschüttung des Hormons Cortison. Das Wachhormon ACTH sorgt mit anderen Hormonen dafür, dass man morgens wach wird und schnell auf Trab kommt. Damit wir morgens wirklich schnell auf Touren kommen, benötigt unser Organismus viel Energie. Damit diese Energie zur Verfügung steht sorgt ACTH auf biochemischer Ebene für die Steigerung der Fettsäurenabgabe durch das Fettgewebe.

ACTH gehört dementsprechend zu den fettabbauenden Substanzen, die auch als Fatburner bezeichnet werden.

Der Körper produziert ACTH während der Nacht. Hierfür benötigt er viel Eiweiß, wie es z.B. im Fleisch, Fisch, Geflügel, Käse oder Tofu enthalten ist.